Aktuell

URLAUBSZEIT

Liebe Patienten,

nach einer langen, arbeitsreichen und sehr stressigen Zeit freuen wir uns alle auf den Sommerurlaub.

Ab Mitte August werden wir die Covid-Impfungen in die Sprechstundenzeiten integrieren.

Momentan ist geplant die Impfungen Donnerstags zwischen 17.00 und 19.00 Uhr durchzuführen.

Bitte melden Sie sich ab sofort in der Praxis oder über die Email-Adresse: coronaimpfung@diehausaerzte-met.de an.

Schnelltestungen werden auf Grund der geänderten Vorgaben ab 01.08.2021 nicht mehr durchgeführt. PCR-Testungen werden weiterhin bei Symptomen und vor Antritt einer Reha-Maßnahme durchgeführt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem gesamten Team für die aufopferungsvolle und engagierte Mit- und Zusammenarbeit in einer außergewöhnlichen Zeit!!

Wir wünschen allen eine schöne und entspannte Urlaubszeit.

Michael und Simone Günther

Neue Zeiten für das Impftelefon

Anmeldungen für Corona-Impfungen können ab sofort nur noch Mittwoch von 09.00 – 13.00 Uhr erfolgen. Wir bitten unter unserer normalen Telefonnummer keine Fragen und Anmeldungen zur Coronaimpfung zu tätigen, denn das behindert unsere allgemeine Erreichbarkeit erheblich.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Das Team DER HAUSÄRZTE

In eigener Sache

In eigener Sache

 

Die Belastungen für die hausärztlichen Praxen in der Corona-Pandemie sind enorm.

Sowohl für uns Ärzte, wie auch für unsere Mitarbeiterinnen.

 

Es ist eine Anstrengung, die mehr Anerkennung aus der Politik und von unseren Patientinnen und Patienten verdient.

 

Monatelang wollten sich die Hausarztpraxen mit einem größeren Anteil an der Impfkampagne beteiligen. Nun aber fühlen sich viele von ihnen von politischen Entscheidungen überrannt und mit dem größten Konflikt des Corona-Jahres 2021 alleingelassen: der Impfstoffverteilung.

 

Das Problem mit dem Impfstoffmangel wird auf dem Rücken der Hausärzte ausgetragen.

Vermehrt ziehen sich bereits überlastete Arztpraxen wieder von der Impfkampagne zurück.

Es entsteht ein explosives Gemisch aus politisch geweckter Hoffnung, einem Mangel an Impfstoff und enttäuschten Patienten.

 

Es gibt immer mehr Auseinandersetzungen zwischen Ärzten und Patienten, denn aus Mangel an Impfstoff kann weiterhin nicht jedem zeitnah ein Angebot für eine Impfung gemacht werden.

 

Im selben Augenblick werden die Menschen durch Ankündigungen der Politik, alle Menschen könnten nun eine Impfung erhalten (Aufhebung der Impfpriorisierung), noch ermuntert, obwohl der Andrang auf die Praxen ohnehin schon sehr groß ist.

 

Viele Menschen denken, jetzt sofort könnten sie sich impfen lassen. Dem ist natürlich mitnichten so. Frust, Zorn und Ärger trifft dann die Teams der Medizinischen Fachangestellten (und auch die Ärztinnen und Ärzte) in den Praxen.

 

Aus diesem Grund bitten wir um mehr Respekt und Rücksichtnahme im Umgang mit unseren am Limit arbeitenden Fachkräften!

 

Vielen Dank für ihr Verständnis

Wir geben unser Bestes in einem verkorksten Frühling

 

Das Team DER HAUSÄRZTE

Impfanmeldung für Astra / Johnson & Johnson

Für Personen, die nicht Patienten unserer Praxis sind und sich trotzdem bei uns impfen lassen wollen besteht nun die Möglichkeit sich mit den Impfstoffen von Astra-Zeneca und Johnsen & Johnsen impfen zu lassen.

Unter der Email-Adresse Astra@DieHausaerzte-MET.de ist ab sofort eine Anmeldung für jedermann möglich.

Bitte hinterlassen Sie ihre Kontaktdaten (Name, Geburtsdatum, Telefonnummer (!) und Wohnort), wir melden uns dann baldmöglichst bei ihnen.

Notärzte in NOT

Wieder einmal geht es um die notärztliche Versorgung unserer Patienten in Bayern,denn Notärzte sind zunehmend schwer zu finden. Zum einen ist da die wesentlich (!) schlechtere Bezahlung bayerischer Notärzte im Vergleich zu anderen Kollegen in anderen Bundesländern !

Zum anderen sind es auch, wie es in dem Artikel zu lesen ist, die zunehmend schlechteren Rahmenbedingungen für junge Ärzte (Keine Selbstfahrten mehr möglich, Bereitschaftsstunden müssen in den  Rettungswachen abgesessen werden und vieles anderes mehr.).

Damit auch weiterhin jeder eine schnelle und qualitativ hochwertige Notfallversorgung in Bayern erfahren darf müssen wir uns alle (Ärztliche Kollegen und Patienten) für eine gerechte und angemessene Bezahlung einsetzen, noch bevor unsere jungen Kollegen lieber in anderen Bundesländern Dienst tun und im Notfall die Rettungswachen vor Ort nicht besetzt werden können!

Helfen Sie mit und sprechen Sie ihre „Politischen Entscheider“ an, warum für diesen wichtigen Gesellschaftsdienst nicht genügend Geld aufgebracht werden kann und soll.

Corona-Impfungen bei DEN HAUSÄRZTEN sind angelaufen

Auch wir impfen jetzt in unseren Praxen so weit der Impfstoff reicht.

Impftermine werden durch unseren Call-Center (siehe Bild) nach Priorisierung vergeben und die Impfungen selbst finden in unserem „Infekt-Mobil“ auf der Streuwiese statt.

Sie können sich unter der Tel.-Nr. 0157 / 39 64 15 71 zu den angegebenen Zeiten anmelden!

Dienstag                    von   15.00 – 18.00 Uhr,

Mittwoch                  von   15.00 – 18.00 Uhr

Donnerstag              von   09.00 – 13.00 Uhr und

Freitag                      von   09.00 – 13.00 Uhr.